Per VIN-Abfrage zur Reparaturanleitung

Die Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT) bietet Werkstätten den Zugriff auf OEM-Reparaturanleitungen an und erweitert damit den Funktionsumfang der SilverDAT 3 erheblich.

Mit einem neuen Angebot unterstützt die DAT das effektive Arbeiten in den Werkstätten. Ab sofort können alle Anwender der SilverDAT 3 direkt aus dem Programm auf OEM-Reparaturanleitungen zugreifen. Der besondere Clou dabei ist, dass mit der Selektion eines Fahrzeugs zugleich die passenden Reparaturanleitungen voreingestellt werden. Dies spart angesichts der vielen Optionen moderner Fahrzeuge Zeit bei der Suche nach der passenden Anleitung und beugt Verwechselungen zwischen alternativ gültigen Baugruppen vor.

Neben den unterschiedlichen Motoren, Getrieben und Antriebssystemen gilt dies besonders für die technische Ausstattung sowie Elemente der Karosserie. Für die Reparaturanleitungen bietet die SilverDAT 3 die VIN- und baugruppenspezifische Vorauswahl an.

Besonders vorteilhaft bei der VIN-Abfrageist die Informationstiefe der abgefragten Daten. So berücksichtigt die VIN-Abfrage auch individuelle Details wie die Ausstattungsumfänge eines selektierten Modells. Der Anwender kann daher sofort auf passende Reparaturanleitungen der gewünschten Baugruppe zugreifen. Dabei besteht optional die Möglichkeit, die vordefinierten Ausstattungen zu berücksichtigen oder auch nicht. Das ist praktisch zum Beispiel beim nachträglichen Einbau eines ab Werk nicht verbauten Systems wie einer Anhängerkupplung. Ohne die VIN-Abfrage sind die genaue Selektion eines Fahrzeugs und damit die Auswahl der passenden Reparaturanleitung zum Teil schwierig.

Die OEM-Reparaturanleitungen der DAT ermöglichen zudem die Textsuche inklusive der Berücksichtigung von Synonymen. So führt die Suche nach „Kupplungs-Betätigung“ oder „Kupplungspedal“ zum gleichen Suchergebnis.

Zum Start hat die DAT die OEM-Reparaturanleitungen der Marken VW Pkw, Audi, Seat, Skoda, Renault, Dacia in die SilverDAT 3 integriert. Weitere Marken, weitere Sprachen, die Optimierung von Suchfunktionen und der Anwenderfreundlichkeit sind für zukünftige Updates in der Vorbereitung. Außerdem wird die DAT die OEM-Reparaturanleitungen demnächst zusätzlich als Stand-alone-Version und Oberflächenschnittstelle anbieten. Für alle Nutzer gilt: Jeder Abruf wird einzeln angerechnet, wobei als kostenpflichtige Transaktion der Zugriff auf die gesamten Dokumente pro selektiertem Fahrzeug für die Dauer von 10 Tagen gilt.

Weiterempfehlen auf