DAT gratuliert Dr. Harry Brambach

Dr. Harry Brambach hat das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland erhalten.

Gewürdigt wurde dadurch sein jahrzehntelanges Engagement im Kfz-Gewerbe auf Landes- wie auf Bundesebene. In seinen zehn Jahren als Präsident des baden-württembergischen Kraftfahrzeuggewerbes hat er die Welt der Autohäuser, Kfz-Meisterbetriebe und Tankstellen nachhaltig geprägt.

„Mit Harry Brambach pflegt die DAT eine langjährige, sehr gute Geschäftsbeziehung und einen Austausch stets auf Augenhöhe“, erklärt DAT-Geschäftsführer Helmut Eifert. „Aufgrund der örtlichen Nähe der DAT zur Zentrale des Kfz-Gewerbes Baden-Württemberg in Stuttgart, aber auch durch die zahlreichen Sitzungen zu DAT-Themen hatten wir zu Dr. Brambach immer einen kurzen Dienstweg. Für die Zukunft wünschen wir ihm alles Gute und beste Gesundheit! Wir freuen uns, auf den weiteren Austausch mit ihm. Immerhin ist er sehr gut vernetzt und ein ausgewiesener Stratege – nicht nur in den Themen des Kfz-Gewerbes. Wir gratulieren ihm zu dieser hervorragenden Auszeichnung – auch im Namen meiner Geschäftsführerkollegen Dr. Thilo Wagner und Jens Nietzschmann“, betont Helmut Eifert.

Dr. Brambach, viele Jahre lang Präsidiumsmitglied und Schatzmeister des DAT-Gesellschafters „ZDK“ (Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe e.V.), war 12 Jahre lang Mitglied des DAT-Verwaltungsrates und des DAT-Präsidiums. In dieser Funktion hat der promovierte Wirtschaftswissenschaftler die strategischen Entscheidungen der DAT-Geschäftsführer stets mit kritischem Blick begleitet. Seit Juli 2018 war er zudem im DAT-Finanzausschuss aktiv, ausgeschieden aus den Ämtern in den DAT-Gremien ist er im Juli 2020.

Weiterempfehlen auf