10 Jahre FairGarage

FairGarage ist im deutschen Servicemarkt das erfolgreichste Werkstattportal mit der größten Reichweite im Internet und den höchsten Zugriffszahlen.

Vor zehn Jahren startete ein Münchner Startup das Werkstattportal FairGarage, das seit 2013 zur DAT gehört. Heute ist FairGarage im deutschen Servicemarkt das erfolgreichste Werkstattportal mit der größten Reichweite im Internet und den höchsten Zugriffszahlen.

Seit seinem Start Ende 2011 hat die DAT als Betreiber von FairGarage im deutschen Markt schon einige Wettbewerber kommen und gehen sehen. Das eigene Werkstattportal konnte sich hingegen einem kontinuierlichen Wachstum erfreuen. Qualitativ setzt FairGarage Maßstäbe, denn es nutzt die Daten der Hersteller über die SilverDAT-Reparaturkostenkalkulation für eine präzise Preisermittlung. Auch bei den Zugriffszahlen gibt das Werkstattportal der DAT mit 6 bis 10 Mio. jährlichen Besuchen auf der Webseite den Ton an, denn das umfangreiche Informationsangebot rund um Autoreparaturen ist bestens mit den Suchmaschinen verknüpft. Für die hohe Sichtbarkeit in den Suchmaschinen investiert die DAT für FairGarage umfangreich in so genannte SEO-Maßnahmen. Dahinter verbirgt sich die kontinuierliche Optimierung der Inhalte der Homepage auf hohe Relevanz und Aktualität für die Suchmaschinen. Ständig passt ein Team von Spezialisten den Inhalt auf die sich ändernden Algorithmen der Suchmaschinen an, um die Sichtbarkeit des Werkstattportals in den Suchmaschinen auf den Spitzenplätzen zu erhalten. Dieser immense, für einen Einzelbetrieb nicht zu realisierende Aufwand lohnt sich, da quasi jeder Kfz-Meisterbetrieb, der SilverDAT nutzt, an das Werkstattportal angeschlossen ist. Die DAT bietet den rund 16.000 angeschlossenen Betrieben ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis für die Veröffentlichung ihre Serviceangebote im Internet.

Der Weg zu FairGarage

Jens Nietzschmann, DAT-Geschäftsführer Inland: „Wir hatten vor zehn Jahren innerhalb unserer Gremien nicht nur Zustimmung zu unserer Beteiligung an FairGarage erfahren. Die Vorbehalte lagen im Wesentlichen in der Sorge, dass durch die Veröffentlichung im Internet die Service- und Reparatur-Margen unter die Räder kommen. Wir konnten die Bedenken ausräumen, da wir mit Unterstützung unserer Gesellschafter von vornherein ein Regelwerk in FairGarage etabliert haben, welches Preisdumping verhindert. Wettbewerber, die das anders gehandhabt haben und darüber hinaus noch beträchtliche Teile der vermittelten Werkstatt-Umsätze einbehalten wollten, sind heute vom Markt verschwunden.“

Während es für Interessenten völlig normal ist, sich über sämtliche Details eines im Internet angebotenen Gebrauchtfahrzeuges rund um die Uhr informieren zu können, so sah die Lage bei Reparatur und Service vor dem Start von FairGarage völlig anders aus. „Um die Kosten einer Reparatur einschätzen zu können, blieb den Verbrauchern nichts anderes übrig, als sich bei der Werkstatt telefonisch oder vor Ort die entsprechende Information abzuholen“, berichtet FairGarage-Produktmanager Uwe Hausdorff.

Die Idee bei FairGarage bestand deshalb darin, das Informationsbedürfnis der Autofahrer und das Angebot der Servicebetriebe zusammenzubringen sowie eine Terminbuchung für eine Wartung oder Reparatur zu ermöglichen. Seit Beginn wird dafür eine geringe Gebühr erhoben, die erst oberhalb von € 100 Werkstatt-Umsatz überhaupt anfällt und auch danach nicht an diesen gekoppelt ist. Bei der DAT in Ostfildern wollte man damals eine Entwicklung wie mit den Autobörsen verhindern, ohne die eine Vermarktung von Gebrauchtfahrzeugen heute quasi unmöglich ist und die deshalb alles andere als zurückhaltend bei der Preisgestaltung für die Inserate sind. Mit der Beteiligung der DAT an FairGarage wurde das Werkstattportal Teil der Kfz-Branche.

FairGarage sorgt nicht nur für eine gute Reichweite und digitale Präsenz des Serviceangebots, sondern deren Technologie lässt sich sehr einfach auch in die Webseiten der Betriebe als Schnittstellenfunktion integrieren.

Dr. Thilo Wagner, DAT-Geschäftsführer Produkte: „FairGarage ist für uns immer mehr als nur ein Werkstattportal gewesen. Wir haben es als Technologie verstanden, das als Portal seine Funktion perfekt erfüllt. Gleichzeitig können es Werkstätten auch auf ihre Internetseite integrieren und ihren Kunden einen einzigartigen Buchungskomfort bieten. FairGarage nutzt immer aktuelle Daten, mit denen die Werkstatt bereits ihre SilverDAT-Kalkulationen erstellt. Daher freuen wir uns über eine hohe Akzeptanz bei den Betrieben, weil sie die Datenqualität der DAT kennen und schätzen.“

Jens Nietzschmann resümiert: „Um FairGarage für die Betriebe noch praxisorientierter zu gestalten und weitere Potenziale für Leadgenerierung zu heben, wurde die DAT-Tochtergesellschaft Promotor XD mit diesem Thema betraut. Sie und ihr langjähriger Chef Andreas Serra verfügen über umfassende Erfahrung bei der Beratung im After Sales Geschäft.“

Weiterempfehlen auf