Thema des Monats: E-Autos – Laden und Parken

Neben Technologie und Preisen spielt - anders als beim klassischen Verbrenner - bei der Anschaffung eines elektrifizierten Pkw die Lademöglichkeit eine wichtige Rolle.

Die Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT) veröffentlicht einmal im Jahr mit dem DAT-Report exakte und repräsentative Fakten über die automobilen Befindlichkeiten in Deutschland. 
Im regelmäßig erscheinenden „Thema des Monats“ werden dabei unterschiedliche Aspekte aus dem DAT-Report 2021 herausgegriffen.

Das Thema des Monats Juli behandelt einen wichtigen Teilaspekt der E-Autos: die Lade- und Parksituation. Eine ausführliche Analyse findet sich auf report.dat.de.

Abgefragt wurde u. a. „Wo parken Neuwagen in Deutschland?“ Die überwiegende Mehrheit der privaten Neuwagenkäufer (60%) verfügten über eine Garage, 18% über einen Carport bzw. Stellplatz. Deutliche Unterschiede zeigt sich in der Aufteilung nach Altersgruppen: Nur 20% der unter 30-Jährigen verfügten 2020 über eine eigene Garage, 18% über einen Stellplatz/Carport. In der Altersklasse 60+ ergibt sich ein anderes Bild: 82% dieser Teilgruppe besitzt eine eigene Garage, 9% parken ihr Fahrzeug in einem Carport oder haben einen Stellplatz.

Bei der Frage, wo die elektrifizierte Neuwagen geparkt werden, ergab sich folgendes Bild: Betrachtet man ausschließlich die Gruppe der Neuwagenkäufer, die sich 2020 ein Elektroauto angeschafft haben, so verfügten 68% über eine Garage, und 22% parken ihr E-Auto in einem Carport bzw. an einem Stellplatz. Wie erwartet, gaben 100% aller Befragten an, über eine Lademöglichkeit (Stromanschluss/Ladestation) bei sich vor Ort. 85% konnten in der Garage, dem Stellplatz oder dem Carport ihren Pkw laden.

Weitere Infos unter https://report.dat.de/thema-des-monats-juli-e-autos-laden-und-parken/ 

Weiterempfehlen auf