Gebrauchtwagenmarkt im April 2021

Die schnellere Verfügbarkeit von Gebrauchtwagen gegenüber Neuwagen spricht klar für den Gebrauchtwagen. Dennoch verbleiben die Standtage aktuell auf einem hohen Niveau.

Die Frühjahrsbelebung auf dem Gebrauchtwagenmarkt setzt sich zaghaft fort. Mit 590.760 Besitzumschreibungen im April wurden zwar 67,6 Prozent mehr Einheiten verkauft als im desaströsen Vorjahresmonat. Gleichzeitig liegt der April 2021 aber stückzahlenmäßig unter dem März 2021: 12,1 Prozent weniger Besitzumschreibungen registrierte das KBA. Kumuliert erreicht der Gebrauchtwagenmarkt im ersten Jahresdrittel 2.174.399 Einheiten, das ist ein Zuwachs von acht Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Generell herrscht auf dem Gebrauchtwagenmarkt aktuell ein erhöhtes Preisniveau. Aktuell können für dreijährige Pkw im Durchschnitt zwischen 53 und 56 Prozent des ehemaligen Listenneupreises erzielt werden. Das ist weiterhin ein sehr gutes Zeichen und zeigt einen Trend, den wir seit längerem beobachten: Die schnellere Verfügbarkeit von Gebrauchtwagen gegenüber Neuwagen spricht klar für den Gebrauchtwagen. Dennoch stehen die Gebrauchtwagen länger als in den vergangenen Monaten. Verschärft wird die Situation durch die Halbleiterthematik, die sich in der Automobilproduktion als fatal erweist.  Neue Modelle oder Optionen sind nicht verfügbar, Fahrzeuge können nicht gebaut werden. Profiteur könnten hier speziell die jungen Gebrauchtwagen sein.

Ein weiteres aktuelles Thema sind die Options/Functions on Demand: Aufgrund der Komplexitätsverringerung in der Produktion werden bestimmte Funktionen in die Software verlagert und erzeugen dort den Umsatz, während die Hardware immer verbaut wird. Wir als DAT stellen uns da natürlich etliche Fragen die es teilweise noch zu klären gibt: Welchen Einfluss hat dieses auf die Gebrauchtwagenpreise? Verliert eine solche Ausstattung schneller an Wert, wenn diese nur digital aktivierbar und mit Zusatzkosten verfügbar ist? Ist der Kunde bereit, für eine bereits fest verbaute, aber inaktive Sitzheizung zusätzlich Geld auf dem Gebrauchtwagenmarkt zu bezahlen? 

Aus Sicht des Handels besteht der Vorteil darin, dass man solche Gebrauchtwagen attraktiver machen kann, indem diese Extras hervorgehoben werden, die der Wagen vielleicht vorher nicht hatte. Andererseits steht der Handel vor neuen Herausforderungen, denn die Hardware altert, die Software bleibt up to date. Und wie wird er am Umsatz beteiligt? Das alles muss vorab geregelt werden.

Aus Sicht der Kunden ist die Ausstattung eines Neuwagens sehr wichtig – laut DAT-Report 2021 erreicht sie den vierten von 19 Plätzen und liegt mit einer Durchschnittsnote von 1,65 weit vorne. Connectivity-Funktionen dagegen landen im Anforderungskatalog an einen Neuwagen nicht auf den vorderen Rängen. Noch nicht. Mit der Durchschnittsnote 2,44 befindet sich dieses Thema laut DAT-Report 2021 auf dem letzten Platz.
Aber auch hier wird ein deutlicher Wandel spürbar. 
 

Weiterempfehlen auf