Drei Tipps für die Anwendung von SilverDAT 3

Börsenversand aus der Gebrauchtwagenbewertung

Wer ein Fahrzeug mit der SilverDAT 3 bewertet, kann dieses nach einem Ankauf in den Bestand übernehmen. Von dort sind es dann nur noch wenige Klicks bis zur Live-Schaltung in den führenden Börsen wie mobile.de oder autoscout24. Dafür benötigen Anwender der SilverDAT 3 nur eine Kundennummer bei den von ihnen gebuchten Börsen. Diese Daten gibt der Anwender einmalig über die Schaltfläche Verwaltung / die Auswahl Administration/ die Bewertung Stammdaten und dort über die Kachel Börsen / Börsendefinition ein. Die Auswahl ist selbsterklärend. Nach der Übernahme eines angekauften Fahrzeugs in den Bestand kann der Anwender Bilder des Gebrauchtwagens hochladen und den Verkaufspreis festlegen. Dann steht die Funktion zur Live-Schaltung in den ausgewählten Börsen zur Verfügung.

 

Kostenvoranschläge an die Versicherung übertragen

Ein Großteil aller Unfallschäden wird über Versicherungen abgerechnet. In SilverDAT 3 ist daher die Funktion zum Versand der Kostenvoranschläge direkt an eine Versicherung integriert. Der Silver-DAT-Anwender muss zur Nutzung dieser Funktion bei der Auftragseröffnung lediglich auf der ersten Seite die Auswahl Versicherungsfall „Ja“ markieren, wodurch sich die Eingabefelder „Versicherung & Kennzeichenabfrage“ öffnen. Beim anschließenden Ausfüllen dieser Felder wird die zuständige Versicherung automatisch abgefragt. Nach dem Erstellen der Schadenskalkulation kann der Anwender den Kostenvoranschlag direkt über das cloudbasierte Modul myclaim an die Versicherung übertragen.

 

Von der Bewertung zur Kalkulation wechseln

Grundsätzlich deckt SilverDAT 3 die Bereiche Fahrzeugbewertung und Reparaturkostenkalkulation ab. Manchmal ist es erforderlich, dass der Anwender zwischen den einzelnen Bereichen wechselt. So ist es oftmals erforderlich nach der Kalkulation der Instandsetzungskosten eines Fahrzeugs dessen Restwert zu ermitteln. Dafür bietet die SilverDAT 3  in der Zeile über der aktiven Kalkulation oder Bewertung eine Schaltfläche zum Übergang in den anderen Bereich an. Dabei nutzt die SilverDAT 3 alle schon eingegebenen Daten. Der Anwender muss diese nur um die zusätzlich erforderlichen Eingaben ergänzen. So sind die Angaben von Kilometerstand und Erstzulassung für die Wertermittlung erforderlich, aber nicht für die Reparaturkostenkalkulation.

Weiterempfehlen auf