DAT auf der Automechanika 2018

SilverDAT 3 und Produktneuheiten prägen den DAT-Auftritt

 

 

 

 

 

  • Zahlreiche Neuerungen bei SilverDAT 3 für Werkstätten
  • Neuheit: werkstattqualität.de
  • Neue Tools für Kfz-Sachverständige
  • Teilnahme an Schadenstraße und Weiterbildungs-Workshops
     

Auf der Automechanika 2018 präsentiert sich die Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT) in Halle 11, Stand C12, mit vielfältigen Produkten für den Automobilservice, den Autohandel, K+L-Betriebe, Sachverständige, Versicherungen und weitere Kundengruppen. Im Mittelpunkt steht die modulare Software SilverDAT 3 für die Schadenskalkulation, Fahrzeugbewertung und die Kommunikation mit Versicherungen. SilverDAT 3 enthält mit dem Modul „myClaim“ zugleich die Möglichkeit des professionellen, digitalen Schadenmanagements.

  • Neue Features in SilverDAT 3: Rechtzeitig zur Automechanika 2018 haben die Entwickler in Ostfildern die SilverDAT 3 um eine Reihe von Funktionen erweitert. Dazu zählen u.a. die Integration originaler Reparaturanleitungen, die Einbindung neuer 2D- und 3D-Grafiken, die schnelle Mehrfachauswahl von Teilen sowie die automatische Erkennung der Lackart via VIN-Abfrage. Zudem wurde die Funktionalität der Software verfeinert und damit die Umstellung von SilverDAT II auf SilverDAT 3 für Anwender noch reizvoller.
  • Neue Plattform „werkstattqualität.de“: Für die Bewertung der Leistung von Werkstätten steht als Neuheit das Produkt werkstattqualität.de zur Verfügung. Dieses Tool bietet eine ausschließlich auftragsbezogene Bewertungsmöglichkeit für Endverbraucher. Damit soll eine faire Beurteilung von Werkstattleistungen durch die Kunden ermöglicht werden. Eine Bewertung einer Werkstatt ohne erfolgten Auftrag ist nicht möglich. Werkstätten können die erfolgten Kundenbewertungen in ihre eigene Webseite einbinden und automatisch bei einer Google-Suche anzeigen lassen.
  • Neue FairGarage-Webkits für Karosserie- und Lackierbetriebe: Ebenfalls für Servicebetriebe bietet die DAT seit einigen Jahren das Werkstattportal fairgarage.de an. Dabei handelt es sich um ein Onlineangebot, bei dem Endverbraucher sich über Reparaturen an ihrem Fahrzeug informieren, Werkstätten in ihrem Umfeld suchen, Angebote vergleichen und Termine online buchen können. Teilnehmende Werkstätten können ihre Konditionen hinterlegen, so dass die Kunden stets ein aktuelles Angebot erhalten. Die Funktionalität ist zugleich als WebKit verfügbar, welches in eine bestehende Webseite einer Werkstatt integriert werden kann. Im Vorfeld der Automechanika sind weitere WebKits an den Start gegangen, darunter u. a. fairrep.de von Auto-Vorbeck, hoeftkarosserie.de und brillianz-service.de von den gleichnamigen Fachbetrieben.
  • Neue Features für Sachverständige: Mit Dynarex bietet die DAT gemeinsam mit der OnREX GmbH ein Softwarepaket für Kfz-Sachverständige an, welches den kompletten Prozess der Schadensaufnahme bis zur Erstellung eines Gutachtens und der Rechnungserstellung abbildet. Dabei nutzt Dynarex die Kalkulationsdaten der DAT – und ganz neu auch die Mietwagendaten und die Informationen zum Nutzungsausfall. Der besondere Pfiff an dieser Software ist der beliebige Wechsel zwischen unterschiedlichen Endgeräten. So kann ein Gutachter einen Auftrag auf seinem Tablet-PC eröffnen, den Schaden zum Beispiel in einer Tiefgarage erfassen und anschließend an seinem Büro-PC weiter bearbeiten. Diese Flexibilität macht Dynarex einzigartig. Speziell um den Endverbraucher in den Schadenprozess einzubinden, bietet Dynarex zudem eine neue E-Mail-Funktionalität, mit der sich aus dem System heraus relevante Dokumente per Mail versenden lassen.
  • Marktbeobachtung rund um den Diesel: Die DAT steht nicht nur für Kalkulation und Bewertung. Schon seit Jahrzehnten stellt die DAT dem Markt belastbare Fakten zur Marktentwicklung und dem Verbraucherverhalten zur Verfügung und fasst diese Daten im jährlich erscheinenden DAT-Report zusammen. Dazu kommt seit mehr als einem Jahr das DAT Diesel-Barometer®, welches monatlich Fakten zur Entwicklung des Diesel-Marktes liefert. Ebenfalls dem Diesel ist der sog. DAT-Faktencheck gewidmet, welcher speziell die Situation von Euro-5-Diesel-Fahrzeugen thematisiert.
  • Eintritt frei für alle Azubis: Wie zu jeder Automechanika bezahlt die DAT auch diesmal wieder für alle Auszubildenden aus dem Kfz-Gewerbe Eintrittskarten auf die Messe – verbunden mit einer Einladung auf den Messestand. Dort bieten die DAT-Spezialisten den Auszubildenden einen kurzen Überblick über die Leistungsfähigkeit und die Anwendungsmöglichkeiten der DAT-Software und –Daten.
  • Weiterbildungs-Workshops und Schadenstraße: Nachder Teilnahme am Schadentalk bei der vorletzten Automechanika nimmt die DAT 2018 erstmals auch an der Schadenstraße im Foyer der Halle 11.0 teil. Dieses Veranstaltungsformat dient ganz den Prozessen rund um die Schadenabwicklung. In diesem Kontext stehen auch u.a. die von der Messe Frankfurt angebotenen Weiterbildungs-Workshops. Dort engagiert sich die DAT erneut und bietet in der Galleria praxisorientierte Fortbildungen rund um die Themen Reparaturkostenkalkulation im Schadenprozess und die damit verbundene digitale Kommunikation mit Versicherungen an.
  • Zahlreiche weitere Präsenzen der DAT auf der Automechanika: Die enge Verbindung zum Kfz-Gewerbe zeigt sich durch die weiteren Präsenzen der DAT auf der Automechanika: Zusätzlich ist die DAT auf dem Stand des ZDK (Halle 9.0, Stand D62) vertreten Abgerundet wird der Messeauftritt der DAT durch eine Präsenz beim ZKF in Galleria 0, A15 und beim BFL, ebenfalls in der Galleria 0, Stand A10.
Weiterempfehlen auf