Aktivieren Sie JavaScript, um diese Anwendung nutzen zu können.
Lesen Sie unter Internet Explorer oder Mozilla Firefox, wie Sie JavaScript aktivieren.

Aktuell

Kommentar zum Gebrauchtwagenmarkt im Oktober 2016

Nicht so goldener Oktober

Kommentar zum Gebrauchtwagenmarkt im Oktober 2016

Der Gebrauchtwagenmarkt hat sich im Oktober nicht von seiner goldenen Seite gezeigt. Nach dem enorm starken September ist der Markt um sechs Prozent zurückgegangen und liegt laut KBA bei 599.151 Besitzumschreibungen. Das sind fast fünf Prozent weniger (-4,8) als im Oktober 2015. Kumuliert bleibt der Markt aber stabil, d.h. von Januar bis Oktober wurden nahezu gleich viele Gebrauchtwagen verkauft wie im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Um genau zu sein, sind es 6.229.884 Besitzumschreibungen 2016 – exakt 0,6 Prozent mehr als 2015. Damit steuert der Markt auf ein Finale zu, das in etwa gleichauf oder etwas höher als die 7,33 Mio. Einheiten von 2015 liegt.

Wir kommen damit immer näher, Bilanz für das Jahr zu ziehen. Schon jetzt können wir feststellen: Das Preisniveau der Gebrauchtwagen lag marken- und segmentübergreifend im Schnitt über zwei Prozent über dem Vorjahr. Anhand der Zahlen bedeutet das beispielsweise für die dreijährigen Kleinwagen, dass diese im Oktober 2015 noch bei 55,1 Prozent des ehemaligen Listenneupreises lagen. Aktuell liegen sie bei 57,1 Prozent. Den größten Sprung machten Cabriolets / Coupés, die als dreijährige Gebrauchte vor einem Jahr noch bei 52,8 Prozent nun auf 56,0 gestiegen sind. Wir werden dies mit großer Sicherheit auch bei den Durchschnittspreisen der Gebrauchtwagen insgesamt bemerken, wenn wir die aktuellen Zahlen aus dem DAT-Report erhalten. Wir gehen davon aus, dass diese 2016 im Schnitt deutlich über den Vorjahreszahlen lagen. 2015 wurde mit 10.620 Euro erstmals die 10.000er-Schallmauer durchbrochen. 2016 wird dieser Wert über 11.000 Euro liegen. Die Frage hierbei ist: Hat der Handel bei diesen Geschäften genug Geld verdient? Die Gefahr, im Gebrauchtwagengeschäft Geld zu verbrennen, ist ein Thema, seit es Gebrauchtwagen gibt. Die Digitalisierung der Prozesse unter Zuhilfenahme geeigneter Tools hilft dabei, Schritt zu halten mit der Geschwindigkeit des Marktes.

 

Aus dem DAT-Report wissen wir, dass sich ein Endverbraucher nur 33 Tage Zeit nimmt, um von der Entscheidung „Ich kaufe einen Gebrauchtwagen“ bis zum Abschluss des Kaufvertrags zu kommen. Daher gilt es, die Leads sorgfältig und professionell zu bearbeiten.

Zurück

Aktuell

DAT-Report 2017 Die ersten Highlights! Zahlen und Fakten für Kfz-Handel und Werkstatt